Referenzen     Deutsche Bahn

Deutsche Bahn


Deutsche Bahn - Projekt DaViT

Die Deutsche Bahn schreibt: "Der Fahrplan ist das Kernelement des Systems Bahn. Er bildet die Produktionsketten von nahezu 56.000 Trassen im Personen- und Güterverkehr auf einem Schienennetz von knapp 34.000 Kilometern ab."

Die Software für die Herstellung dieses Fahrplans wird von der Firma DB Systel GmbH im Auftrag und in Zusammenarbeit mit DB Netz im Rahmen des Projekts DaViT (Datenverarbeitung im Trassenmanagement) entwickelt. DaViT integriert Teilsysteme für die Eingabe und Verwaltung der Infrastrukturdaten, die Gemeinsame Fahrplan-Datenhaltung (GFD), die Fahrplankonstruktion (RUT-K) und die Publikation und Weiterleitung der Fahrplandaten an die angeschlossenen Systeme.

Bei der Entwicklung der Software DaViT hat die Firma Georg Heeg vom Jahr 2003 bis 2009 in unterschiedlichen Bereichen mitgewirkt. Wesentlich beteiligt war die Firma Georg Heeg bei der initialen Migration von VisualWorks 3.0 nach VisualWorks 5i und dann bei den weiteren Migrationsschritten bis zu VisualWorks 7.6.

Mitgewirkt hat die Firma Georg Heeg des Weiteren an Teilsystem übergreifenden Aufgaben in der Technischen Architektur, an Schnittstellen zwischen der Anwendungsentwicklung der Teilsysteme und dem zentralen Datenbankteam, bei der Entwicklung und Wartung der Teilsystem übergreifenden Softwarekomponenten sowie bei Pflege, Ausführung, Auswertung und Bereitstellung von Teilsystem spezifischen Performanztests zur reibungslosen Installation neuer Versionen der Teilsysteme und nicht zuletzt bei der Entwicklung des Teilsystems RUT-K.

2009